Präprothetik

Darunter versteht man vorbereitende Maßnahmen, die wir in enger Zusammenarbeit mit dem Hauszahnarzt durchführen, zur Verbesserung der Ausgangssituation bei geplanter Versorgung  mit Zahnersatz oder Implantaten.

Zur präprothetischen Kieferorthopädie  gehören  unter anderem:

  • Aufrichtung von gekippten Seitenzähnen
  • Verlängerung von abgebrochenen Zähnen
  • Strategische Verteilung von Pfeilerzähnen
  • Auflösen von Engständen
  • Lückenöffnung

Eine präprothetische kieferorthopädische Therapie ermöglicht in manchen Fällen erst die prothetische Versorgung mit Brücken oder Implantaten an Stellen, an denen funktioneller und ästhetischer Zahnersatz ohne diese Vorbehandlung nicht möglich gewesen wäre. Oft wird schon nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung der Ausgangssituation erzielt. Durch die Beseitigung von Engständen kommt es auch zu einer wesentlichen Verbesserung der Mundhygienefähigkeit, wodurch der Entstehung von Karies und Parodontitis - Entzündung des Zahnhalteapparates mit Knochenrückgang - entgegengewirkt wird.

ImpressumDatenschutzHaftungsausschluss