Mikroimplantate

Mikro- oder Miniimplantate sind winzig kleine Titanschrauben, die als stabile Verankerungseinheit für Federn und Apparaturen dienen, mit denen Zähne durch die Anwendung gezielter Kräfte und Drehmomente sanft und stetig in die gewünschte Position bewegt werden. Unerwünschte Nebenwirkungen auf Nachbarzähne, wie sonst üblich, werden dadurch praktisch ausgeschaltet.

Durch Einsatz dieser Miniimplantate sind völlig neue Behandlungskonzepte realisierbar wie z. B. der einseitige Lückenschluss bei Nichtanlage von Zähnen ohne notwendige Ausgleichsextraktion eines gesunden bleibenden Zahnes auf der Gegenseite.

In einem nur wenige Minuten dauernden minimal-invasiven Eingriff werden  diese Minipins unter lokaler Betäubung schmerzfrei in den Kiefer gesetzt.  Da eine Einheilphase nicht notwendig ist, können die Minischrauben sofort belastet und dadurch  in vielen Fällen die Behandlungsdauer erheblich verkürzt werden.

Die durchschnittliche Liegezeit beträgt 6-12 Monate. Nach Erreichen  des Behandlungszieles  können die Miniimplantate dann wieder ohne großen Aufwand schonend und schmerzfrei entfernt werden.

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten und Grenzen dieser innovativen Behandlungsmethode.

ImpressumDatenschutzHaftungsausschluss