Behandlungsablauf

Die Grundlage einer kieferorthopädischen Behandlung bildet auch im Erwachsenen-Alter immer eine umfangreiche Diagnostik. Dabei erfolgt im ersten Schritt eine klinische Untersuchung zur Analyse der Gebisssituation sowie die Erstellung von Situationsmodellen der Kiefer, Röntgenaufnahmen und Fotographien, um eine aussagekräftige Befundung vornehmen zu können. Im Anschluss daran wird eine Diagnose gestellt und gemeinsam mit Ihnen der Behandlungsplan zur empfohlenen Therapie angefertigt. In diesem Zusammenhang erhalten Sie auch die Kostenaufstellung von uns.

Die Erwachsenenbehandlung wird in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen, insofern keine schwerwiegende Kieferfehlstellung vorliegt, die auch chirurgisch korrigiert werden muss. Bei privat versicherten Patienten hängt die Kostenübernahme vom individuellen Versicherungsvertrag ab, gleiches gilt auch für Zahnzusatzversicherungen. Gern unterstützen wir Sie bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche!

Die Behandlungsdauer variiert bei der Erwachsenenbehandlung in Abhängigkeit von den jeweiligen Wünschen und Erwartungen, dem Umfang der Behandlung sowie dem tatsächlichen Korrekturbedarf. Die Behandlungsmittel sind dabei immer fallbezogen und wir wissen um Ihren Wunsch, Beeinträchtigungen des Aussehens sowie die Belastung im Alltag sehr minimiert zu gestalten.

Kommt es zur kieferorthopädischen Behandlung, gliedert sich diese immer in eine aktive Phase und in eine Retentionsphase. Dabei wird im ersten Schritt de Zahnfehlstellung korrigiert und im letzten Schritt stabilisiert – damit Sie lange Freude an Ihrem neuen Lächeln haben.

Gönnen Sie sich ein schönes Lächeln und scheuen Sie sich nicht davor, auch im Erwachsenen-Alter den Wunsch zu haben, Zahnfehlstellungen zu beseitigen. Moderne Verfahren ermöglichen es Ihnen und uns, kieferorthopädische Behandlungen ganz nach Ihren Bedürfnissen vorzunehmen und die für Sie beste Lösung zu finden!

ImpressumDatenschutzHaftungsausschluss